Mitarbeit der DEGAM/SLK an Leitlinien anderer Fachgesellschaften

Die DEGAM ist seit vielen Jahren auch an der Entwicklung von Leitlinien anderer Fachgruppen involviert - entweder im Steuerungskomitee zum Beispiel der Nationalen Versorungsleitlinien, als hausärztliche Vertretung in Konsensuskonferenzen bei der Erstellung von S3-Leitlinien anderer Fachgesellschaften oder auch in der Kommentierung einzelner Leitlinien. Seit dem 1.3.2013 gilt hier, dass die DEGAM nur noch an Konsensusprozessen von Leitlinien anderer Fachgesellschaften teilnimmt, wenn mindestens ein Vertreter und zwei Paten (bzw. zwei Vertreter und ein Pate) die DEGAM vertreten.

Darüber hinaus pflegt die DEGAM/SLK eine enge Verbindung zur Leitliniengruppe Hessen, die seit Juli 2010 kooptiertes Mitglied der SLK ist. Darüber hinaus sind auch einzelne Mitglieder in die SLK eingetreten.

Zur Vorbereitung der DEGAM-Vertreter in die Konsensusprozesse der Leitlinien anderer Fachgruppen und zur Verbesserung der internen Kommunikation und Rückkopplungsprozesse in die SLK hat die SLK am 11.9.2013 ein einheitliches Vorgehen beschlossen.