Prof. Dr. med. Stefanie Joos

Stellv. Sektionsspr. Forschung

Ärztliche Direktorin
Institut für Allgemeinmedizin & interprofessionelle Versorgung
Österbergstraße 9
72074 Tübingen

Email: stefanie.joos@uni-tuebingen.de 
Tel.: +49 7071 29-8 52 13
Fax: +49 7071 29-58 96

Vita

  • geboren 1970 in Karlsruhe
  • 1990 - 1997 Medizinstudium, Ruprecht-Karls Universität, Heidelberg
  • 1998 Dissertation an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg; Thema: "Immunologische Effekte von Akupunktur als ergänzende Therapie bei Asthma bronchiale"
  • 1997 - 2003 Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin an der Med. Klinik I der Universität Erlangen Nürnberg, Chirurgische Praxis Dr. Erich, Karlsruhe und Hausärztliche Praxis Dres. Brückner und Leist
  • 2004 Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
  • 2010 Zusatzbezeichnung Akupunktur
  • 2004 - 2014 Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Heidelberg (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 2008 - 2014 Stellv. Leiterin und Leitende Oberärztin Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Wissenschaftliche Koordinatorin des Kompetenzzentrums Allgemeinmedizin Baden-Württemberg
  • 2010 Habilitation im Fach Allgemeinmedizin; Thema: "Stellenwert von Komplementärmedizin in der Primärversorgung - Evaluation von Nutzen, Patientensichtweisen und ärztlicher Expertise"
  • seit 2012 Mitarbeit Hausärztliche Praxis Dr. Rau in Anstellung
  • seit 2015 Ärztliche Direktorin, Institut für Allgemeinmedizin und interprofessionelle Versorgung, Universität Tübingen

Gremien / Organisationen

  • seit 2005 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Dt. Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGFA)
  • seit 2009 Sprecherin und Gründungsmitglied der AG Komplementärmedizin der DEGAM
  • seit 2010 Mitglied des Editorial Board des Journals Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine
  • seit 2011 Beratung und Gutachtertätigkeit für die Nachwuchsakademie Versorgungs-forschung Baden-Württemberg
  • seit 2012 Mitglied des Advisory Board im Verbundprojekt KOKON (finanziert durch die Deutschen Krebshilfe)
  • seit 06/2013 Mitglied im Fachausschuss Versorgung der Deutschen Krebshilfe
  • seit 09/2013 Stellv. Leiterin der Sektion "Forschung" der DEGAM

Arbeitsschwerpunkte

  • Arzt-Patienten-Interaktion
  • Komplementärmedizin
  • Ausbildungs- und Weiterbildungsforschung
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit

Zurück