Ehrenpreis der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin für Prof. Dr. Erika Baum

Ehre, wem Ehre gebührt: Im Juni 2022 wurde Prof. Dr. Erika Baum mit dem diesjährigen Ehrenpreis der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) ausgezeichnet. Damit wird ihr vielfältiges Engagement für die Allgemeinmedizin in Praxis, Forschung und Lehre gewürdigt. Bereits 1972 hatte Erika Baum einen Lehrauftrag der Philipps Universität Marburg erhalten, wurde 1988 in Marburg berufen und 1990 C3-Professorin.

Mit Erika Baum wird eine echte Pionierin der wissenschaftlich ausgerichteten Allgemeinmedizin geehrt. Durch sie hat sich das Bild der Allgemeinmedizin an den Hochschulen geändert, das bis dato in den Leitungsfunktionen ausschließlich männlich dominiert war. Auch in den Fachgesellschaften ändert sich die Vertretung für die Allgemeinmedizin: Von 2016 bis 2019 stand Prof. Baum als Präsidentin als erste Frau an der Spitze der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) und ist auch heute noch als Schatzmeisterin im DEGAM-Präsidium tätig.

In ihrem Engagement für die Allgemeinmedizin hat sich Erika Baum insbesondere um die Leitlinienarbeit verdient gemacht, zum Beispiel bei der aktuellen DEGAM-Leitlinie „Müdigkeit“. Außerdem war und ist es ihr ein Anliegen, für Hausarztteams praxisnahe und wissenschaftlich basierte Fortbildungsangebote zu entwickeln. Ein weiteres Herzensanliegen von Erika Baum ist die Reform der Approbationsordnung, deren Umsetzung schon viel zu lange auf sich warten lässt. „Nicht müde wird sie, sich in Politik und in Gremien dafür einzusetzen, dass diese Reform, die das Fach Allgemeinmedizin besonders stärken soll, nun endlich beschlossen und umgesetzt wird“, schreibt die SGAM in ihrer Pressemitteilung.

Die DEGAM gratuliert ihrem Präsidiumsmitglied Erika Baum ganz herzlich zu der Auszeichnung!

Zurück